Linder Medical AB ist ein neues MedTech-Unternehmen, das Geräte unter seiner eigenen Marke entwirft, herstellt und hauptsächlich den Markt für Infektionskontrolle in medizinischen und zahnmedizinischen Kliniken und Praxen bedient. Das Unternehmen ist Teil der Processkontroll-Gruppe, die 1970 von Dag Köhlqvist gegründet wurde. Seit ihrer Gründung hat sich die Processkontroll-Gruppe zu Produkten und Dienstleistungen für die Kernkraft-, chemische Papier- und Zellstoffindustrie entwickelt. Darüber hinaus werden Biogasanlagen unter der Marke Processkontroll GT Green Technology hergestellt und vertrieben. In allen Geschäftsbereichen stehen Sicherheit, Qualität und Präzision ganz oben auf der Tagesordnung. Processkontroll arbeitet auch als Subunternehmer für die schwedische Exportindustrie mit der Präzisionsfertigung und Bearbeitung von Bauteilen.

In diesem Umfeld sah Dag die Möglichkeit, das Geschäft durch die Integration einer vollständigen MedTech-Produktion in die Unternehmensgruppe weiterzuentwickeln. Fünf Jahre zuvor war Getinge Skärhamn AB, das kleine Autoklaven herstellte, wegen einer Verlagerung der Produktion nach China stillgelegt worden. Vielleicht könnten Teile der Produktion nach Schweden zurückgebracht werden, dachte Dag. Dag und Gert Linder, ehemaliger Geschäftsführer von Getinge Skärhamn AB, fragten Getinge, ob sie daran interessiert seien, die Rechte am Quadro, dem neuesten Modell in Getinges Portfolio an Tischsterilisatoren, zu verkaufen. Dies wurde akzeptiert und der Grundstein für Linder Medical AB gelegt. Es wurde eine völlig neue Produktionshalle gebaut, die größtenteils von ehemaligen Mitarbeitern der Getinge Skärhamn AB besetzt ist. Die Quadro-Produktion läuft jetzt wieder, nicht weit von Skärhamn entfernt, wo die Geschichte der Sterilisatoren vor mehr als 60 Jahren begann.